Philosophie

Im Jahr 1984 entstand die Idee von Alfred Pierer Senior, eine urige Almhütte direkt am Teichalmsee zu errichten und die Besucher mit kulinarischen Spezialitäten der Region zu verköstigen. Rund 32 Personen fanden damals in der Latschenhütte Platz, die im Laufe der Zeit mit viel Liebe zum Detail immer wieder erweitert wurde und heute um das Vierfache größer ist. Im Jahr 1989 wurden dann die legendären Almpartys ins Leben gerufen, die bereits zum Kulttreff für Partytiger geworden sind.

Damals wie heute werden erstklassiger Service und höchste Qualität groß geschrieben!
So stammen zum Beispiel das Rindfleisch von den ALMO-Ochsen aus dem Naturpark Almenland und die Forellen aus dem eigenen Teich. Auch mit edlen Tropfen vom eigenen Weingut in der Südsteiermark werden Sie verwöhnt.

Aufgrund der bedachten und nachhaltigen Philosophie wurde die Latschenhütte mit dem AMA-Gastro-Gütesiegel ausgezeichnet.